Aller guten Dinge sind drei
Unsere Victoria setzt Erfolgsserie fort

Unsere Laufpatin Eisschnellläuferin Victoria Stirnemann konnte am vergangenen Wochenende ihre Erfolgsserie fortsetzen. Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren in Inzell, die parallel zu den Olympischen Spielen stattfinden, hat Victoria Stirnemann mit großem Abstand auf ihre Konkurrentinnen den Mehrkampf für sich entschieden. Über die 1500-Meter-Distanz lief sie erneut Deutschen Junioren Rekord der Altersklasse B mit 2:02,04 und über 3000 Meter verbesserte sie ihre eigene Bestzeit um sieben Sekunden auf 4:23,15. Auch den Teamsprint konnte sie mit Partnerin Elisabeth Baier und Meghan Wystrichowski für sich entscheiden.

Victoria Stirnemann hat im Wettkampf auch alle Anforderungen des Verbandes erfüllen können, auch im nächsten Jahr ist sie bei den B-Juniorinnen noch startberechtigt und man darf auf ihre sportliche Entwicklung gespannt sein.

Erst vor Kurzem hatte Victoria Stirnemann mit einem vierten und einem siebten Platz beim Junioren-Weltcup in Innsbruck ein deutliches Achtungszeichen gesetzt. Nun also konnte sie auch im nationalen Vergleich ihre Position ausbauen. Gefördert wird Victoria Stirnemann durch die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft.

Victoria Stirnemann wird seit rund einem Jahr von ihrer Mutter – Eisschnelllauflegende Gunda Niemann-Stirnemann – trainiert. Mit großem Erfolg agiert die erfolgreichste Eisschnellläuferin aller Zeiten heute als Nachwuchstrainerin beim Erfurter Eissport Club (ESC).

Autor: B. Köhler   Foto: O. Stirnemann

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.