Tolles gemeinsames Training und Grillen nach arbeitsreicher Woche

Das kann man getrost als einen tollen Abschluss einer arbeitsreichen Woche werten: Das Team der Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft hat am Freitag, 10. Mai, ein gemeinsames Training in Vorbereitung auf den nunmehr 11. Thüringer Unternehmenslauf absolviert. Dazu treffen sich die Laufenthusiasten bereits seit vielen Jahren am Lutherstein bei Stotternheim. Katharina Büring leitete das Training, beginnend mit einer umfassenden Aufwärmung und fortgeschrieben mit einem lockeren Intervalltraining mit anschließendem Stretching.

Radweltmeister und Olympionik René Enders, der während seiner aktiven Zeit eine enge Kooperation mit der WBG Zukunft pflegte, nahm wegen der auch heute noch andauernden guten, fast schon freundschaftlichen Beziehung zu den Genossenschaftlern ebenfalls am Training teil. Dazu brachte er sein Söhnchen mit. Der sportliche Nachwuchs ist also gesichert.

Vielleicht hatte auch der eine oder andere Trainingsteilnehmer das Hauptaugenmerk auf das Essen (Nach dem Training wurde wieder gegrillt.) oder einfach auf die stets gute Atmosphäre beim und nach dem Training gelegt. Das ist beim Training genauso legitim wie beim Unternehmenslauf selbst, denn auch hier gilt: Spaß hat Vorrang. Gute Gespräche und ein freundliches Miteinander prägen also Lauf und Vorbereitung gleichermaßen – zumindest ist das bei der WBG Zukunft seit Jahr und Tag der Fall.

51 Starter bringt die Genossenschaft in diesem Jahr an den Start. Vorstandschefin Silke Wuttke ist RUN-Beirätin und steht der Organisatoren beratend zu Seite. Von Anfang an ist die WBG Zukunft beim Thüringer Unternehmenslauf mit am Start.

Autor: B. Köhler   Foto: WBG Zukunft

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis