Vier freie Tage – gute Gelegenheit, mit dem Laufen zu beginnen

Letzte Woche haben wir die neue RUN-Saison eröffnet. Jetzt gibt’s hier einige Tipps, wie man – ohne sich zu überanstrengen – mit dem Training (heute für absolute Neulinge) starten kann. Und vielleicht sind ja die bevorstehenden freien Tage eine gute Gelegenheit “in die Gänge zu kommen“.

Ein ausgedehnter Osterspaziergang, den man nicht allzu langsam geht, ist schon ein guter Anfang für diejenigen, die sich lange nicht bewegt haben.

Ein bis zwei Mal pro Woche – so die Empfehlung – sollte trainiert werden. Der Körper, insbesondere die Muskulatur, Sehnen- und Bänderstrukturen brauchen eine längere Gewöhnungszeit. Mehrere Laufintervalle von zwei bis drei Minuten werden durch gleichlange Gehpausen abgelöst, so dass zum Schluss ca. 30 bis 35 Minuten trainiert wird.

Von Woche zu Woche werden dann auf gleicher Strecke, mit gleicher Geschwindigkeit die Laufintervalle minutenweise verlängert, die Gehpausen aber nach wie vor beibehalten. So werden nach und nach aus drei vier, aus vier fünf Laufminuten usw.

Hier gehts zu Einsteiger-Trainingsplan, der aufzeigt, wie man den Einstieg schafft. Viel Spaß!

Autor: B. Köhler Fotos: B. Köhler

Es locker angehen lassen!

 

Den Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kommen lassen!

 

Nach den Laufen das Dehnen nicht vergessen!

 

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis