Trainingshighlight mit Radweltmeister René Enders und Profi-Trainerin Katharina Bühring

Erfurt. Freitag der Dreizehnte. Lauftraining für die Mitarbeiter der Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft mit der Laufexpertin der IKK classic Katharina Bühring und Radweltmeister René Enders. Was anstrengend klingt und der direkten Vorbereitung auf den Unternehmenslauf dient, schaffen die Profi-Trainerin und der Spitzensportler für die Mannschaft der WBG in ein fröhliches Event mit viel Bewegung umzusetzen.

„Wir haben uns intensiv bewegt – nach der Erwärmung ging es auf eine knapp fünf Kilometer lange Strecke, die laufend, gehend, teilweise sogar hüpfend absolviert wurde. Wir hatten dabei so viel Spaß, dass wir die Anstrengung nicht merkten.“, resümiert Mannschaftskapitän David Bretschneider.

Das gemeinsame Lauftraining – seit Jahren bei der Genossenschaft gute Tradition – fand auch in diesem Jahr am "Lutherstein" in Stotternheim unter professioneller Anleitung von Katharina Bühring statt, die dafür eigens von der Genossenschaft gebucht wurde.

Und weil das seit Jahren gut funktioniert, wird die WBG Zukunft ab Herbst ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement einführen. Dazu gehört ein Angebot, dass alle interessierten Mitarbeiter kostenlos im Sportpark am Johannesplatz trainieren können für zunächst sechs Monate. In der nachfolgenden Outdoor-Saison gibt es dann ab dem Frühjahr 2017 Trainingseinheiten mit der IKK-Laufexpertin. Ernährungsberatung und Kochkurse im Sinne einer gesunden Ernährung komplettieren das Angebot für die WBG-Mitarbeiter.

„Uns liegt am Herzen, dass die Mitarbeiter gesund bleiben. Dafür bieten wir ein umfangreiches Programm, das jeder für sich nutzen kann – kostenfrei.“, erklärt Silke Wuttke, Sprecherin des Vorstandes. Sie engagiert sich seit 2015 auch als Beirätin für den Unternehmenslauf und unterstreicht mit dieser Arbeit die Wichtigkeit, Mitarbeiter auch im Unternehmen für Bewegung und gesunde Ernährung zu motivieren.

Dass im Anschluss an das Training gegrillt wurde, war nicht unbedingt ein Beitrag zur gesunden Ernährung, aber gut für den Zusammenhalt der Mannschaft. Teambuilding – das ist dann auch wieder Thema für den Radsportler René Enders, der seit Jahren die Wohnungsbaugenossenschaft in Sachen Mannschaftsgeist aktiv ist und als Laufpate am 8. Juni mit dem langsamsten Teammitglied über die Ziellinie gehen wird.

„Es ist toll, dass sich aus den Kontakten, die durch den Unternehmenslauf geknüpft wurden, solche langjährigen und fruchtbaren Kooperation entwickelt haben.“, freut sich Nadja Busse, RUN-Organisatorin.

Autor: B. Köhler    Fotos: Karrideo

 

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis